Nachhaltiges Sightseeing in Wien - so einfach reduzierst du den CO2-Austoß

Aktualisiert: 17. Okt.

Aufgrund der momentanen globalen Situation zieht sich das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile durch alle Lebensbereiche. Auch in der Freizeit ist es vielen Menschen wichtig geworden nachhaltig und klimafreundlich zu agieren. Warum Freizeitgestaltung und Nachhaltigkeit kein Widerspruch sein muss und wie Nachhaltigkeit in Bezug auf Sightseeing in Wien umgesetzt werden kann, erfährt ihr hier in diesem Blogbeitrag.


Was ist Nachhaltigkeit und warum ist es wichtig?

Klären wir zunächst was sich hinter dem etwas schwammigen Wort "Nachhaltigkeit" verbirgt. Der Begriff "Nachhaltigkeit" ist in den letzten Jahren in aller Munde und ist zum beliebten Buzzword geworden.


Kurz und knapp geht es bei Nachhaltigkeit darum nicht mehr zu verbrauchen, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren oder zukünftig wieder bereitgestellt werden kann. Vielfach geht es dabei um Umwelt- und Klimaschutz.


Ziel ist es, dass auch die nächsten Generationen auf der Erde gut leben können, womit wir auch schon zur Wichtigkeit des Themas kommen.


Nachhaltigkeit hat viele Vorteile, sowohl kurzfristig als auch langfristig. Fakt ist: die Ökosysteme unserer Erde können nicht erhalten werden, wenn wir so weitermachen wie bisher.


Welchen nachhaltigen Beitrag kann man selbst leisten?

Was Privatpersonen im Alltag tun oder nicht, erscheint oft nicht wichtig.


Fragen wie: Nehme ich ein Auto oder Fahrrad? Esse ich im Restaurant Fleisch oder greife ich auf eine vegetarische Alternative zurück? Diese Fragen sind von zentraler Bedeutung wenn es um Nachhaltigkeit geht. Denn die Folgen der Entscheidungen summieren sich.


Manche Bereiche haben eine viel größere Auswirkungen als andere. Für den privaten CO2-Ausstoß besonders wichtig sind zum Beispiel Fernreisen mit dem Flugzeug. Vorort ankommen stellt sich dann bei dem ein oder anderem die Frage wie sich das Urlaubsziel klimafreundlich durch eine Sightseeing Tour erkunden lässt. Lässt sich Nachhaltigkeit mit Sightseeing überhaupt vereinen?


Welche nachhaltige Sightseeing Touren gibt es in Wien?

Nachhaltiges Sightseeing ist gar nicht so kompliziert umzusetzen wie man vielleicht meinen würde. Möchte man die Stadt emissionsfrei erkunden, kann man sich zu Fuß fortbewegen. Wer gerne dabei auch geschichtlichen Hintergrund nicht verpassen möchte, hat die Möglichkeit bei einer free-walking Sightseeing Tour teilzunehmen.


Wem das zu langsam geht kann mit einem Elektro-Scooter bzw. einer Fahrradtour nachhaltiges Sightseeing relativ schnell umsetzen.


Nachhaltiges Sightseeing Wien

Bewegt man sich lieber auf 4 Rädern abseits der Touristenmassen fort, hat man mit einer Sightseeing Tour im Elektro Oldtimer die Möglichkeit leise und klimafreundlich (kein CO2 Ausstoß) die Stadt zu erkunden.


Die original-nachgebauten Elektro-Oldtimer ermöglichen eine private Tour durch die Wiener Innenstadt auf eine nachhaltige und klimafreundliche Art und Weise. Sightseeing wird somit zum besonderen und einmaligen Erlebnis abseits von den Touristenpfaden.


Damit unsere Gäste nicht durstig und hungrig die Sightseeing Tour verlassen müssen, haben wir uns dazu etwas besonderes einfallen lassen.


Wien’s erste vegane und nachhaltige Sightseeing Tour im Elektro Oldtimer – Nachhaltigkeit trifft auf Klimafreundlichkeit

Das nachhaltige Erlebnis im emissionsfreien Elektro-Oldtimer verbindet einen neu interpretierte österreichischen Klassiker mit einer klimafreundlichen City Sightseeing Tour durch die Wiener Altstadt.


Ziel war es eine emissionsfreie und klimafreundliche Alternative zu herkömmlichen Sightseeing Touren inkl. feinster Kulinarik anzubieten. Ein wahres Wien mal anders Erlebnis eben!


Nachhaltige Stadtrundfahrt Wien

Das Besondere hierbei: während der nachhaltigen Sightseeing Tour werden keine handelsüblichen Schnitzel aus Kalbsfleisch serviert, sondern die neu kreierten planted.schnitzel aus Erbsenprotein vom berühmten Restaurant Figlmüller.

Das spezielle entwickelte Schnitzel aus Pflanzenfleisch besteht zu 100% aus pflanzlichen Zutaten und kommt ohne Zusatzstoffe aus.


veganes Schnitzel Figlmüller

Die nachhaltige City Sightseeing Tour startet mit einem Glas Wein direkt in der Wiener Innenstadt, vorbei an den schönsten Wiener Sehenswürdigkeiten. Bei einem Zwischenstopp beim Traditionswirt Figlmüller wird das einzigartige vegane Wiener Schnitzel von der Firma „Planted“ direkt in den Elektro Oldtimer serviert und kann während der Sightseeing Fahrt genossen werden.


Dank der eigen-entworfenen Restaurant-Möblierung mit welcher der E-Oldtimer ausgestattet ist, ist das Essen und Trinken während der City Sightseeing Tour genau so einfach und bequem wie im Restaurant.


Nachhaltiges Sightseeing in Wien mal anders

Diese Sightseeing Tour richtet sich an all jene, die auch bei Freizeiterlebnissen auf Klimafreundlichkeit und Veganismus nicht verzichten wollen und gerne außergewöhnliche Touren in Wien erleben möchten.


Sightseeing in Wien mal anders eben!


Mehr Infos zur neuen Sightseeing Tour findest du hier.


Nachhaltige Sightseeing Tour durch Wien


84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen